Neubauer: "Aus meiner Arbeit schöpfe ich Kraft"

+
Christine Neubauer.

Hamburg - Schauspielerin Christine Neubauer (48) nimmt sich trotz zahlreicher Fernsehprojekte Zeit für Anderes. Aus ihrer Arbeit schöpfe sie Kraft für ihre vielen Aktivitäten, sagt sie.

“Ich mache die Dinge die mir am Herzen liegen. Die müssen dazwischen geschoben werden“, sagte sie der Nachrichtenagentur dpa. Dazu zählten neben dem Familienleben auch das soziale Engagement. Über das Kinderhilfswerk Plan International Deutschland unterstütze sie seit zwei Jahren ihr südamerikanisches Patenkind Erica. Mitte November nutzte die Schauspielerin eine Drehpause und reiste nach Paraguay, um die Zehnjährige persönlich kennenzulernen. “Ich bin mit sensationellen Eindrücken im Gepäck zurückgekommen“, berichtet die gebürtige Münchnerin. Erica sei ein aufgewecktes Mädchen ohne Scheu. “Da ich Spanisch spreche, war es relativ einfach, einen intensiven Kontakt aufzubauen.“

Neubauer besuchte das Dorf Caaguazú, in dem das Mädchen gemeinsam mit ihrer Oma lebt. Außerdem begleitete sie ihr Patenkind auf dessen 40-minütigem Weg in die Schule. “Was ich Erica vermitteln will: Wie wichtig Bildung ist, sie ist der Schlüssel zur Unabhängigkeit.“ Einen Berufswunsch habe die Kleine auch schon: “Sie will Schauspielerin werden, wie ich. Ich habe ihr auf meinem Laptop Fotos gezeigt und von meiner Arbeit berichtet.“

Neubauer selbst sieht ihren Beruf als große Bereicherung: “Aus meiner Arbeit schöpfe ich viel Kraft, weil das meine Leidenschaft ist.“ Mit ihrer TV-Präsenz hatte sich Neubauer (“Die Erntehelferin“, “Moppel-Ich“, “Die Frau des Heimkehrers“) zuletzt an die bundesweite Spitze gespielt. So war sie im Jahr 2009 mit 115 Filmen und einer Gesamtspielzeit von 10.373 Minuten im deutschen Fernsehen zu sehen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare