NDR-Moderator wieder auf Sendung

Nach Prügel-Attacke: Baumgarten moderiert mit blauem Auge

+
NDR-Moderator Hinnerk Baumgarten vor Beginn der Sendung "DAS!". 

Hamburg - Bei seiner ersten Sendung nach der Prügel-Attacke auf Mallorca hat sich Hinnerk Baumgarten für die viele Unterstützung bedankt.

NDR-Fernsehmoderator Hinnerk Baumgarten (49) hat eine Woche nach der brutalen Prügelattacke gegen ihn auf Mallorca erstmals wieder die Sendung "DAS!" im NDR moderiert. 

Zu Beginn erklärte er mit deutlich sichtbarem blauen Auge am Montagabend im Gespräch mit Moderatorin Inka Schneider, er sei dankbar für die viele Unterstützung, die er erhalten habe. Das habe auch damit zu tun, dass es um das Thema Zivilcourage und Erste Hilfe gegangen sei.

Baumgarten hatte am Ostermontag auf der Ferieninsel nach eigenen Angaben einen Wildpinkler im Bereich der Party-Hochburg "Ballermann" ermahnt. Darauf sei er von dem Mann und dessen Begleitung bewusstlos geschlagen worden

Auf die Frage, ob er es noch einmal tun würde, erklärte Baumgarten: "Selbstverständlich." Es gehe da ja nicht um Falschparken, sondern darum, dass jemand in einem Urlaubsland mitten in Palma de Mallorca als deutscher Gast auf den Strand pinkele. Der Moderator zeigte sich entsetzt über die Aggressivität des Wildpinklers, aber auch angetan von der Hilfsbereitschaft der Umstehenden.

Auch Studiogast Hannelore Hoger (74, "Bella Block") zeigte sich betroffen von der Brutalität des Angreifers. "Ins Gesicht zu treten, finde ich nicht so komisch", sagte sie.

Zu der Tat hat sich inzwischen ein Marinesoldat aus Flensburg bekannt. Die Marine leitete interne Ermittlungen ein.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare