Mutig, mutig!

Nacktszenen für Keaton (68) kein Problem

+
Diane Keaton ist nicht prüde.

Berlin - Dass sie mit 57 nicht prüde war, hat Diane Keaton im Film "Was das Herz begehrt" bewiesen. Doch auch elf Jahre später würde die US-Schauspielerin nackte Haut in einem Film zeigen.

„Klar würde ich mich für eine Rolle ausziehen, wenn es Sinn machen würde“, sagte die US-Schauspielerin („Annie Hall“) in einem Interview der „Welt am Sonntag“. Sie habe nicht grundsätzlich etwas dagegen, sich unbekleidet in einem Film oder auf der Bühne zu zeigen. Als 20-Jährige hatte sich Keaton geweigert, in der Broadway-Version von „Hair“ nackt aufzutreten.

„Für mich gibt es im Leben grundsätzlich keine Grenzen. Ich glaube nicht, dass Grenzen für irgendetwas gut sind. Ich sah nur keinen Grund, warum ich mich in "Hair" ausziehen sollte“, sagte die Ex-Lebensgefährtin von Woody Allen, die am Samstagabend in Berlin mit der Goldenen Kamera für ihr Lebenswerk geehrt werden sollte.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare