Biografie beschreibt Weg zum neuen Leben

Nach Unfall mit 1,45 Promille: Muriel Baumeister spricht über ihren Alkoholkonsum 

+
Mauriel Baumeister 2019 bei der Deutschlandpremiere von "The Band - Das Musical"

Nach einem Autounfall unter Alkoholeinfluss und anschließender Verurteilung beschloss die Schauspielerin Muriel Baumeister ihr Leben drastisch zu ändern. So geht es ihr jetzt.

München - Beinahe drei Jahre ist es her, seit Muriel Baumeister alkoholisiert in ihr Auto stieg und einen Unfall baute. Die aus Fernsehserien bekannte deutsch-österreichische Schauspielerin wurde in einem anschließenden Urteil zu 1.600 Euro Geldstrafe verurteilt. Besonderes schlimm war, dass Baumeister, die mit 1,45 Promille im Blut unterwegs war, ihre damals 11-jährige Tochter mit im Auto hatte. 

Während der damaligen Alkoholfahrt entstand nur ein Sachschaden von 580 Euro und es wurde zum Glück niemand verletzt, denn so gefährlich ist es wirklich, mit 1,45 Promille unterwegs zu sein. Trotzdem gab dieser Zwischenfall und die anschließende Verurteilung der 47-Jährigen einen Denk-Anstoß und sie entschied sich, ihren Lebensstil zu ändern. Neben der Einführung eines regelmäßigen Tag-Nacht-Rhythmus sagte die Mutter von drei Kindern auch dem Alkohol den Kampf an.

Muriel Baumeister: Seit ihrem Autounfall hat sie keinen Tropfen Alkohol mehr getrunken

Die Schauspielerin will nun die schwerste Zeit ihres Lebens mit anderen teilen und bringt eine Biografie mit dem Namen „Hinfallen ist keine Schande, nur Liegenbleiben“ heraus. Die ersten Exemplare werden ab dem 6. November über die Ladentheke gehen, so berichtet die BZ. „Das Buch erzählt meine Geschichte, nah dran und ehrlich. Und ja, die Leserinnen und Leser erfahren, wie ich mit meiner Patchworkfamilie klarkomme und wie ich den schwersten Kampf meines Lebens gewonnen haben - den gegen den Alkohol“, so beschreibt Baumeister ihr bald erscheinendes Werk. Ihr Erfolgsgeheimnis auf dem Weg zurück in die Normalität verrät die 47-jährige Schauspielerin ganz offen: „Seit dem Unfall habe ich keinen Schluck mehr getrunken. Ich lebe ohne Alkohol“, so Baumeister. „Nüchtern ist es einfach besser“, lautet das Fazit der 47-Jährigen. 

Dieser 33-Jährige setzte sich ebenfalls selbst auf Alkoholentzug - und erreichte Erstaunliches mit seinem „Projekt“. Auch Schlager-Star Helene Fischer äußerte sich in einem Interview über ihren Alkohol-Konsum. Ob Sie selbst zu oft zum Glas greifen, können Sie ganz einfach herausfinden, denn diese 13 Anzeichen verraten, ob Sie zu viel Alkohol trinken.

Muriel Baumeister: Auch Schlafrhythmus ist Teil des Erfolgskonzepts

Auch ihren Schlafrhythmus hat die Mutter von drei Kindern wieder normalisieren können: „Seit fast zwei Jahren gehe ich spätestens um halb zehn schlafen. Morgens halb sieben und BÄM, ich bin wach.“ Auch wenn Baumeister immer wieder betont: „Ich habe kein Problem damit, wenn vor mir getrunken wird“, fällt es ihr schwer, wenn sie „heute noch erklären muss, warum sie nicht trinkt.“ 

Zuletzt konnte man Baumeister auch bei „Bares für Rares“ sehen. Sie schätzte die Herstellungszeit ihrer Uhr falsch ein, freute sich deshalb aber umso mehr über die 1.700 Euro, die sie am Ende mit nach Hause nehmen durfte. Ein anderes Paar wollte einen Goldring bei der Fernseh-Show loswerden. Auch sie waren von dem Preis, den die Käufer ihnen boten schockiert.

en

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare