Was hat es mit dem Video auf sich?

Michelle Hunziker heizt Gerüchte um neue Schwangerschaft an

+
Michelle Hunziker heizt Gerüchte um neue Schwangerschaft an

Rom - Was hat dieses Video zu bedeuten? Auf Instagram postet Michelle Hunziker ein Video, dass vermuten lässt, dass sie womöglich wieder schwanger ist. Oder ist das ganze nur ein Spaß?

Die Moderatorin Michelle Hunziker hat mit einem Video die Gerüchte um eine neue Schwangerschaft angeheizt. Auf ihrem Instagram-Account war ein Video zu sehen, in dem die 39-Jährige ihre kleine Tochter Celeste (1) fragt, ob sie sich einen Bruder wünsche. Diese lächelt daraufhin. „Ein Lächeln sagt mehr als tausend Worte“, kommentiert Hunziker das Video.

Un sorriso vale più di mille parole...❤️❤️❤️ un abbraccio @therealtrussardigram

Ein von Michelle Hunziker (@therealhunzigram) gepostetes Video am

Die Schweizer Moderatorin hat bereits drei Töchter: Zwei mit dem italienischen Modeerben Tomaso Trussardi und eine mit dem Sänger Eros Ramazotti. Sie hatte schon mehrmals gesagt, sich noch einen Jungen zu wünschen. Ihr Management wollte sich am Dienstag nicht zu dem Video äußern.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.