Meryl Streeps Töchter modeln gemeinsam

+
Meryl Streep bei der Berlinale 2012. Foto: Tim Brakemeier

Los Angeles (dpa) - Die drei Töchter von Oscar-Preisträgerin Meryl Streep (65) treten erstmals gemeinsam als Models auf. Die Handtaschen-Designerin Clare Vivier gewann Mamie (31), Grace (28) und Louisa Gummer (23) als prominente Aushängeschilder für ihre neue Kollektion.

Wie die Designerin auf ihrer Webseite mitteilt, lichtete der Fotograf Stephen Shore das blonde Trio ab. Ein Foto bei "People.com" zeigt die Schwestern mit Handtaschen und Jeans in lässiger Pose. Von ihrer Mutter haben alle drei die klassischen Gesichtszüge mit der markanten Nase geerbt. Die beiden älteren Töchter eifern der Schauspielerin auch beruflich mit kleinen Film- und Fernsehrollen nach. Aus ihrer langjährigen Ehe mit dem Bildhauer Don Gummer hat Streep zudem einen 35-jährigen Sohn.

Webseite von Clare Vivier

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.