Nur zehn Jahre trennen sie

Matthias Reim: Mega seltener Schnappschuss! Tochter und Lebensgefährtin sehen sich zum Verwechseln ähnlich

Da wird sogar Matthias Reim selbst verblüfft sein: Seine Tochter und seine Lebensgefährtin posieren gemeinsam auf einem Foto - wer ist wer?

  • Schlager-Star Matthias Reim ist seit sieben Jahren mit Christin Stark liiert.
  • Seine Tochter Marie und Partnerin Stark verstehen sich offenbar blendend.
  • Auf Instagram* posteten die beiden Blondinen ein Foto - und das wirft gleich mehrere Fragen auf.

Leipzig - Wer ist wer? Das dürften sich viele Fans nach dem Instagram-Post von Marie Reim gefragte haben. Die Tochter von Schlager-Star Matthias Reim („Verdammt ich lieb‘ dich“) posierte mit Papas Lebensgefährtin Christin Stark. Kennt man die beiden nicht, ist kaum zu erkennen, wer nun Tochter und wer Partnerin ist. Kein Wunder: Wirft man einen Blick auf das Alter, liegen die beiden Blondinen nur zehn Jahre auseinander. Marie Reim ist 20 Jahre alt, Christine Stark 30. Irgendwie auch seltsam.

Matthias Reim: Tochter Marie Reim und Lebensgefährtin Christine Stark verstehen sich blendend

Matthias Reim (62) wird entzückt sein, denn er hat Glück: Eher selten verstehen sich Kinder mit neuen Lebensgefährten auf Anhieb so gut. Beide starten aktuell in der Schlagerwelt als Sängerinnen durch. In der Bildunterschrift kommentiert Marie Reim, die aus der Partnerschaft ihres Vaters mit Ex-Freundin Michelle (48) stammt, ihren Schnappschuss: „Weil Mädels das so machen“. Gemeinsam mit dem Herzchen danach klingt das fast schon nach einer Freundschaft.

Die beiden Frauen präsentieren sich auf dem Foto im Partnerlook, sie haben das gleiche Oberteil an. Bemerkenswert ist auch der Hashtag, den die 20-Jährige unter ihren Post setzte: „#reimfamily“. Mit Stark ist Matthias Reim bereits sieben Jahre zusammen. Die beiden stehen auch als Duo auf der Bühne.

Schlager-Star Matthias Reim: Fans sind über Schnappschuss von Tochter und Partnerin begeistert

Die Fans sind ob des seltenen Schnappschusses ganz aus dem Häuschen. „Aii wie wunderschön“ und „Wie kriegt man so ein Bild hin“ lauten nur zwei der unzähligen Kommentare unter dem Bild. Ob die beiden irgendwann gar ein Duett singen? Vorstellbar ist es. Einen kleinen Push könnte Marie Reim gebrauchen. Ihr neues Album verkauft sich eher schleppend, es rutschte bereits nach einer Woche aus den deutschen Top100-Albumcharts heraus. Anfang des Jahres sorgte ihr Vater mit dramatischen Worten für Aufsehen. (epp) *tz.de ist Teil des Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Patrick Seeger/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare