Lindenstraße

Marie-Luise Marjan bleibt Mutter Beimer

+
Marie-Luise Marjan ist das Gesicht der "Lindenstraße". Foto: Jörg Carstensen

Seit der ersten Folge wohnt Marie-Luise Marjan in der Lindenstraße Nr. 3. An Auszug aber denkt die Schauspielerin noch lange nicht.

Johannesburg (dpa) - Die Schauspielerin Marie-Luise Marjan will auch nach mehr als drei Jahrzehnten Mutter Beimer in der "Lindenstraße" bleiben. Es werde nicht langweilig, weil es in der Serie immer neue Entwicklungen gebe, sagte Marjan.

"Es ist wie im Leben, es geht immer weiter", sagte die 76-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. Natürlich kämen jüngere Schauspieler nach, deren Geschichten inzwischen einen größeren Anteil hätten als jene der Veteranen. "Aber einige Figuren der ersten Stunde sind immer noch dabei - sie sind die Gesichter der 'Lindenstraße'", sagte Marjan.

Die ARD-Serie rund um Mutter Beimer, ihre Familie und Nachbarn spielt in München, gedreht wird in Köln-Bocklemünd. Die "Lindenstraße" ist seit Dezember 1985 sonntags im Ersten zu sehen. Durchschnittlich schalten dann 2,5 Millionen Zuschauer ein, hinzu kommen Abrufe über Mediathek, Livestream und App. Mittlerweile gab es 1637 Folgen. Nach einer kurzen Sommerpause geht es am 20. August weiter.

Website der "Lindenstraße"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare