Biathlon-Rekordweltmeisterin

Magdalena Neuner: Das zweite Kind ist da

+
Magdalena Neuner freut sich über den kleinen Josef.

Garmisch-Partenkirchen - Die kleine Verena Anna, Tochter von Biathlon-Rekordweltmeisterin Magdalena Neuner, freut sich über ein Brüderchen. Der Neuankömmling hat auch schon einen Namen.

Magdalena Neuner ist zum zweiten Mal Mutter geworden. Die 29-Jährige brachte am Montag in Garmisch-Partenkirchen Söhnchen Josef zur Welt. "Es ist alles problemlos verlaufen und uns geht es super. Wir sind als Familie überglücklich. Auch Vreni ist als große Schwester ganz stolz", sagte Neuner am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Der Kleine ist 52 Zentimeter groß und 3170 Gramm schwer. Neuner und ihr Mann Josef Holzer haben bereits die zweieinhalbjährige Tochter Verena Anna.

Die zweimalige Olympiasiegerin hatte bis vor kurzem noch einzelne öffentliche Termine wahrgenommen, jetzt will sich die zweimalige Olympiasiegerin voll und ganz auf "Seppi" konzentrieren.

Neuner hatte nach der Heim-WM 2012 in Ruhpolding ihre Karriere beendet. Seitdem ist die zwölfmalige Weltmeisterin aus Wallgau als Markenbotschafterin für einige Sponsoren unterwegs. Im vergangenen Winter arbeitete sie erstmals als Biathlon-Fernsehexpertin für die ARD.

Seit März 2014 sind Neuner und ihr Mann Josef Holzer verheiratet. Sie und der Zimmereimeister, den sie schon seit der Grundschule kennt, sind seit 2009 liiert. Wenige Wochen nach der Hochzeit kam Ende Mai 2014 Tochter Verena Anna zur Welt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.