„Wer mich kennt, weiß, dass ich nicht zu wenig esse“

Lena Gercke verteidigt ihre Figur: Ich esse viel zu gerne

+
Lena Gercke

Düsseldorf - Model und TV-Moderatorin Lena Gercke (28) hat Kritik auf ihrer Facebook-Seite, sie sei zu dünn, zurückgewiesen.

 „Wenn die Leute wüssten, was ich alles esse, würden sie das nicht schreiben“, sagte sie der „Rheinischen Post“ (Donnerstag). Bilder von Kampagnen seien oftmals bearbeitet oder aus einem Winkel fotografiert, aus dem das Model sehr dünn wirke. „Wer mich kennt, weiß, dass ich nicht zu wenig esse - eher im Gegenteil!“

Die Siegerin der ersten „Germany's next Topmodel“-Staffel sagt, sie sei schon als Kind schlank gewesen und treibe viel Sport. „Das ist meine natürliche Figur. Ich bin die Letzte, die hungern würde, dafür esse ich viel zu gerne.“ Gercke ist seit diesem Donnerstag als Co-Moderatorin in der Musikshow „The Voice of Germany“ auf ProSieben und Sat.1 zu sehen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.