"Learning to Drive": Romantische Komödie mit Ben Kingsley

+
Darwan (Ben Kingsley) gibt Wendy (Patricia Clarkson) philosophische Fahrstunden im New Yorker Verkehr. Foto: Alamode Film

Berlin (dpa) - Nach mehr als 21 Jahren Ehe wird Wendy, die zu den renommiertesten New Yorker Literaturkritikerinnen gehört, von ihrem Mann verlassen. Sie ist verzweifelt, möchte ihr Leben aber wieder in den Griff bekommen.

Wendy beginnt Fahrstunden zu nehmen, um endlich einmal ihre Tochter, die in Vermont lebt, einfacher besuchen zu können. Ihr Fahrlehrer ist der Inder Darwan, der sich in New York auch als Taxifahrer durchschlägt. Die Gespräche der beiden während und nach den Fahrstunden werden immer tiefgründiger.

Mit Ben Kingsley ("Gandhi") und Patricia Clarkson ("Vicky Cristina Barcelona") sind die beiden Hauptrollen besetzt. Auf dem Regiestuhl saß Isabel Coixet ("Mein Leben ohne mich").

Learning to Drive - Fahrstunden fürs Leben, USA/Großbritannien 2014, 90 Min., FSK ab 0, von Isabel Coixet, mit Ben Kingsley, Patricia Clarkson, Grace Gummer

Website

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.