Und die wehren sich

Lang Lang schreckt Hotelgäste nachts aus dem Schlaf

+
Star-Pianist Lang Lang

Bremen - Der chinesische Pianist Lang Lang verärgert mit seinem Klavierspiel nach eigenen Worten immer mal wieder seine Nachbarn - dann, wenn er nachts im Hotel übt.

In seinem Zimmer stehe immer ein Klavier, damit er sich auf seinen Auftritt vorbereiten könne, sagte Lang Lang (33) in der Talkshow „3nach9“ von Radio Bremen. „Aber in der Nacht kommen auch immer die Protestanrufer, die in den Hörer brüllen: „Hören Sie gefälligst auf zu spielen!“.“

Eine positive Überraschung habe er vergangene Woche in Berlin erlebt: Da hätten die Nachbarn gesagt, er dürfe spielen, wenn es etwas Romantisches sei. Daraufhin habe er ein langsames Stück gewählt. „Die Nachbarn haben sich nicht mehr beschwert. Vielleicht sind sie eingeschlafen.“ Lang Lang tourt zurzeit durch Europa.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.