Lady Gaga und Eminem Favoriten bei MTV-Videopreisen

+
Rekord für Lady Gaga: Bei der Vergabe der “ MTV Video Music Awards“ in Los Angeles tritt sie mit 13 Nominierungen an.

Los Angeles - Lady Gaga könnte in der Nacht zum Montag wieder Schlagzeilen machen. Zur Vergabe der “MTV Video Music Awards“ bricht der schrille Superstar schon jetzt Rekorde.

Die 24 Jahre alte Sängerin tritt bei der Vergabe der “MTV Video Music Awards“ in Los Angeles mit 13 Nominierungen an, das ist Rekord in der Geschichte der Musikpreise des US-Senders MTV.

Rapper Eminem geht mit acht Nominierungen in das Rennen um die begehrten Trophäen. Der 37-Jährige werde die Show am Sonntagabend (Ortszeit) eröffnen, wurde vorab bekannt. Zu dem mehrstündigen Spektakel wurden auch Stars wie Kanye West, Mary J. Blige, Usher und Justin Bieber erwartet. Lady Gaga ist unter anderem in den Sparten Pop-Video, Video des Jahres und Bestes Video einer Künstlerin nominiert.

Lady Gaga: Sexy und verrucht

Lady Gaga: sexy und verrucht

Eminems “Not Afraid“-Video könnte die Trophäe für das Video des Jahres und für das Beste Hip-Hop-Video gewinnen. In der Rubrik Bester Nachwuchs treten Justin Bieber, Ke$ha, Jason Derulo, Nicki Minaj und die Gruppe Broken Bells an.

Die Preise werden zum 27. Mal vergeben, diesmal moderiert die US- Komikerin Chelsea Handler die Show. Musikfans können für ihre Favoriten stimmen. Für die Ausstattung wurde der Münchner Designer Florian Wieder engagiert. Im vorigen Jahr zollte Janet Jackson ihrem verstorbenen Bruder Michael zum Auftakt der Musikgala ein fetziges Tribut.

Die amerikanische R&B-Diva Beyoncé holte mit ihrem Song “Single Ladies“ den Top-Preis für das Video des Jahres. Zuvor war es zu einem Eklat gekommen, als der Rapper Kanye West bei einer Auszeichnung der Countrysängerin Taylor Swift auf die Bühne stürmte und schrie, Beyoncé verdiene diese Ehrung. Als Beyoncé dann den Hauptpreis erhielt, holte sie Swift auf die Bühne, umarmte die Konkurrentin und stellte ihr die eigene Redezeit zur Verfügung.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare