Gibt es ein Liebes-Comeback?

Klare Worte: Das sagt Pietro Lombardi zu Sarahs Trennung von Michal

+
Sie galten jahrelang als das Traumpaar der Nation - doch dann wurde Sarahs Jugendliebe den beiden zum Verhängnis.

München - Schon wieder ein Paukenschlag im scheinbar endlosen Drama um die Lombardis: Sarahs Beziehung zu Michal T. soll wieder beendet sein. Was sagt Pietro zum plötzlichen Liebes-Aus?

Mehr als ein halbes Jahr ist es nun her, dass diverse Skandal-Fotos zu einer öffentlich ausgetragenen Schlammschlacht zwischen Sarah Lombardi (24) und Pietro Lombardi (25) führten - und damit das ganze Land erschütterten - oder auch nicht.

Denn auf eben jenen Bildern war keine Geringere als Sarah Lombardi höchstpersönlich zu sehen - in eindeutiger Pose mit ihrer früheren Jugendliebe Michal T. Nachdem die bekanntesten Boulevardblätter des Landes den Eklat sogleich bis ins kleinste Detail ausgeschlachtet hatten, blieb der 25-Jährigen keine große Wahl: Sie trennte sich von ihrer großen Liebe Pietro und stürzte sich sogleich in eine neue, vielversprechende Beziehung mit ihrem Ex-Lover. 

Eine Tragik-Komödie in unendlich vielen Akten

Neun Monate später folgt nun der nächste Paukenschlag im nicht enden wollenden Drama um die Lombardis. Denn ausgerechnet jenes Verhältnis, dass Sarahs Ehe endgültig zerstörte und nicht nur Söhnchen Alessio, sondern auch ihren treuesten Fans viele schlaflose Nächte bescherte, scheint bereits wieder am Ende zu sein. Das berichtet die „Bild“-Zeitung und beruft sich dazu unter anderem auf diverse, zugegebenermaßen etwas kryptische Posts von Sarah. So schrieb die Sängerin auf Facebook beispielsweise "Am Ende enttäuschen dich die am meisten, von denen du es am wenigsten erwartet hast" oder auch "You shot me down" (zu deutsch: „Du hast mich abserviert“). Auch Michal T. soll das Beziehungsende laut der Boulevard-Zeitschrift „Intouch“ bereits bestätigt haben. 

Pietro spricht Klartext 

Doch alle Hoffnung, dass es in einem fulminanten Finale nun vielleicht doch zu einer Wiedervereinigung des einstigen Bilderbuch-Paares Sarah und Pietro kommt, bleibt wohl vergebens. Denn auch Pietro hat sich mittlerweile zu der vermeintlichen Trennung seiner Verflossenen geäußert. Am Donnerstagabend beantwortete er in einem Facebook-Livestream die Fragen seiner Fans - und natürlich kam die Sprache sogleich auf Sarahs Trennung von Michal. 

„Ich persönlich weiß gar nicht, ob es stimmt oder nicht. Es ist mir auch egal, wenn ich ehrlich bin“, erklärt der 25-Jährige in dem Video. „Ich glaube, die beiden sind alt genug. Die können das unter sich klären, ob sie jetzt ein Paar sein wollen oder nicht. Ich habe damit nichts zu tun. Ich bin da raus.“ Der junge Vater zeigt während dieser ungewohnt objektiven Einschätzung kaum eine Gefühlsregung. 

Ein rein platonisches Verhältnis

Offenbar hegt Pietro keinen Groll mehr gegen Sarah, sondern pflegt wieder ein freundschaftliches Verhältnis zu seiner Ex-Frau. „Ich mag Sarah als Mensch. Sie ist die Mama von Alessio und wir kommen gut miteinander aus.“ Die Möglichkeit, dass es vielleicht doch noch zu einer Liebes-Reunion kommen könnte, schließt er allerdings kategorisch aus. „Ein Liebes-Comeback wird es nicht geben. Da ist einfach viel zu viel passiert.“

Allem Anschein nach scheint Pietro seinem Grundsatz, sich trotz dieser Misere wie ein „normaler Mensch“ zu verhalten, tatsächlich treu zu bleiben (siehe Video unten).

sl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare