Selbstzweifel im Rampenlicht

Spekulationen um Beauty-OP bei Khloé Kardashian: Erst wird sie wütend, dann ändert sich alles

+
Khloe Kardashian - Ihre Optik ist ihr Kapital. Kritiker werfen ihr mangelnde Authentizität vor.

Khloé Kardashian sieht auf einmal völlig anders aus. Fans spekulieren über eine Nasen-Korrektur. Darauf reagiert sie zunächst wütend, dann gibt sie sich verletzlich.

Los Angeles - „Kümmert euch um euren eigenen Scheiß“ - die Message, die Reality-TV-Star und Model Khloé Kardashian an ihre 95 Millionen Instagram-Follower richtete, war unmissverständlich. Nun ist es nicht so, dass sich die 34-jährige Schwester von Kim Kardashian (38) nicht gepflegter auszudrücken wüsste, doch es gab einen triftigen Grund für ihr Wut-Posting. Doch der Reihe nach.

Khloé Kardashian kämpft mit Schattenseiten der Prominenz 

Wer sich öffentlich zur Schau stellt, der stellt sich auch einer öffentlichen Bewertung seiner Person. Dass diese nicht immer positiv, sondern durchaus hämisch, beleidigend, herabwürdigend und somit verletzend ausfallen kann, ist eine Erfahrung, die Stars täglich machen müssen. Die Privilegien eines Lebens als Promi und Honorare in sechsstelliger Höhe für ein werbliches Posting, mögen einen Shitstorm zwar erträglicher machen, schützen aber nicht vor Selbstzweifeln.

Khloé Kardashian: Fans erkennen sie auf neuem Instagram-Bild kaum wieder

Wie sich nun überraschend herausgestellt hat, ist auch die sonst so toughe Khloé emotional nicht unantastbar - das zeigte sich auch nach einem Ausraster vor laufender Kamera, nachdem sie vom Betrug ihres Ex-Freundes erfuhren hatte. So postete die Amerikanerin auf Instagram jüngst ein Foto von sich, dass bei zahlreichen ihrer Follower jedoch eher für Entsetzen statt für Beifall sorgte und die Frage aufwarf, ob sich Khloé Kardashian (mal wieder) einer Beauty-Op unterzogen hat. Denn auf besagtem Bild sieht Khloé in der Wahrnehmung ihrer Fans anders aus als sonst. Vor allem die Optik ihrer Nase gibt Anlass für Spekulationen. Hat sich Khloé diese etwa verschmälern lassen? Genau diese Frage wurde unter ihrem Bild intensiv diskutiert. „Girl, ich liebe dich, aber was zum Teufel hast du mit deiner Nase gemacht?!“, „Komm zurück zur Realität! Wo ist deine Nase?“, „Ich glaube, sie hat ihr Kinn und ihren Kieferknochen verschmälern lassen“ ist dort zu lesen. Auch der Vorwurf eine Kopie ihrer noch etwas berühmteren und erfolgreicheren Schwester Kim zu sein, wurde ihr gemacht. „Total der Klon“, schrieb eine Userin, während eine andere provokant fragte: „Kim oder Khloé“. Das sich alle Kardashian-Schwestern schon einmal unters Messer gelegt haben bezweifelt niemand, aber eine Bestätigung, dass Khloé frisch vom Beauty-Doc kommt, gab es von der Unternehmerin und Mutter einer eineinhalbjährigen Tochter nicht. Ob es Khloé ein kleiner Trost ist, dass auch ihre Schwester Kim, die mit einer Hautkrankheit zu kämpfen hat, auch nicht perfekt ist? 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Khloé (@khloekardashian) am

Stattdessen machte Khloé ihrem Ärger über die Spekulationen und fiesen Kommentare Luft. "Kümmert euch um euren eigenen Sch***, steckt eure Nasen nicht in Angelegenheiten, die euch nichts angehen, und erzählt den Leuten keinen Mist", zickte sie über ihrer Instagram-Story in Richtung ihrer Kritiker. 

Khloé Kardashian richtete über Instagram eine klare Ansage an ihre Fans. 

Sie schickte so gleich eine zweite Nachricht hinterher, die versöhnlich stimmte und möglicherweise auch einen Einblick in das Seelenleben der vielbeschäftigten Berühmtheit offenbarte. „Bitte versteht: Man kann selbstbewusst wirken und trotzdem Angst haben. Man kann einen gesunden Eindruck machen und sich schlecht fühlen. Und man kann hübsch aussehen und sich trotzdem als hässlich empfinden", so Khloé, die zum Schluss an ihre Fan-Gemeinde appellierte: "Seid nett, denn jeder Mensch trägt in seinem Inneren einen Kampf aus, von dem ihr nichts ahnt. Khloés Ex-Freund soll sie mehrfach betrogen haben, was ihr Selbstbewusstsein stark angekratzt haben dürfte. 

Ein abscheulicher mutmaßlicher Mordfall macht derzeit Schlagzeilen: Die 17-Jährige Influencerin Bianca Devins soll von ihrem Freund ermordet worden sein. Nach de Tat soll er Selfies von sich und der Leiche von Devins im Netz geteilt haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare