Sie verrät ihr Figur-Geheimnis

15 Kilo abgenommen! So kam Khloé Kardashian zu ihrem krassen After-Baby-Body

+
Neu-Mama Khloé Kardashian verrät ihr Geheimnis zum schlanken After-Baby-Body.

Früher galt sie als die "Moppelige" des Kardashian-Clans, heute überrascht sie mit ihrem tollen After-Baby-Body. Wie verlor Khloé 15 Kilo seit der Geburt? 

Los Angeles - So ganz passte sie früher nie ins Bild des Kardashian-Clans: Khloé galt lange als "Moppel" der Familie. Vor drei Jahren überraschte sie mit einem neuen, schlankeren Look - ganz getreu dem Titel ihres Buchs "Strong looks better naked". Auch jetzt als Neu-Mama ist sie stolz auf ihre schlanke Linie.

After-Baby-Body von Khloé Kardashian: 15 Kilo abgenommen seit Geburt

15 Kilogramm leichter: Selbstbewusst präsentiert Khloé Kardashian ihren After-Baby-Body.

Vor drei Monaten wurde Khloé Kardashian zum ersten Mal Mutter. Jetzt erklärte sie ihren Fans, wie sie seitdem 15 Kilos abgenommen hat. In ihrer App erklärt sie, dass es ganz einfach und natürlich mit dem After-Baby-Body klappt: "Dank der Kombination aus Stillen und sehr aktiv sein, habe ich mehr als 15 Kilo abgenommen." Doch das ist nicht der einzige Grund.

Gute Grundlage für After-Baby-Body: Wie nahm Khloé Kardashian 15 Kilo ab?

Ohne Fleiß kein Preis: Sport ist ein Schlüssel zum 15-Kilo-Gewichtsverlust von Khloé Kardashian.

Die Grundlage für ihren schlanken After-Baby-Body legte Khloé Kardashian bereits vor der Geburt von Tochter True. Ihre Fitness-Routine mit fünf bis sechs Workouts pro Woche hielt sie auch in der Schwangerschaft bei. Sie verrät ihren Fans: "Nachdem ich True bekommen hatte, habe ich mir keinen Druck gemacht die Schwangerschaftspfunde zu verlieren. Ich wollte einfach nur zurück zu meiner Routine, die ich vor der Geburt hatte: fünf bis sechs Workouts pro Woche."

Überrascht von After-Baby-Body: Khloé Kardashian geschockt von 15 Kilo Gewichtsverlust

"Moppel" war einmal: Mit ihrem schlanken After-Baby-Body posiert Khloé Kardashian stolz mit Schwester Kim (re.) und ihren Halbschwestern Kylie (li.) und Kendall (m).

Obwohl Khloé Kardashian schon vor der Geburt eine gute Grundlage gelegt hatte, war sie überrascht von ihrem After-Baby-Body. Die ersten sechs Wochen nach der Geburt ihrer Tochter True am 12. April konnte sie gar keinen Sport machen. Daher war sie regelrecht geschockt, dass sie trotzdem 15 Kilogramm so schnell abgenommen hat. Trotzdem legt sie ihren Fans eins ans Herzen: Vergleiche dich nie mit anderen!

15 Kilogramm abgenommen: Ernährung verhalf Khloé Kardashian zum After-Baby-Body

Khloé Kardashian: 15 Kilogramm abgenommen dank Low-Carb-Ernährung.

Nicht ganz unschuldig an dem Erfolg von 15-Kilogramm Gewichtsabnahme dürfte auch Khloé Kardashians Ernährung gewesen sein. Der Star-Ernährungsberater Dr. Goglia hat ihr einen Essensplan mit wenig Kohlenhydraten erstellt. Viele Proteine, Obst und Gemüse haben für Khloé einen riesen Vorteil: " Das Beste ist, dass ich nie hungrig bin, weil ich dauernd essen darf." Das war früher anders, wie Gala.de berichtete.

Das ist nicht die einzige gute Nachricht im Kardashian-Universum: Die Schwestern haben offenbar einen Mega-Deal an Land gezogen. Mit ihrer Figur sorgt Khloé Kardashian für positive Schlagzeilen - ihre Beziehung zum Vater ihrer Tochter, Tristan Thompson, wird von Fans weiterhin heftig kritisiert, wie Gala.de berichtete.

Sabina Kläsener  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare