Und was sie über den Beef mit Swift sagt

Der Job lohnt sich: Perry kassiert unfassbare Gage für Jury-Job

+
Katy Perry plauderte im Auto von James Cardon über den Streit mit Taylor Swift. 

US-Sängerin Katy Perry wird ziemlich durch den Kakao gezogen. Spott über ihre Frisur, Streit mit Kolleginnen, missliche TV-Auftritte - aber das Geld stimmt. Definitiv.

Katy Perry scheint gerade ein gefundenes Fressen zu sein. Egal was die Sängerin gerade startet, erntet sie in den Sozialen Medien dafür Hohn und Spott. Für ihre neue Frisur, den Disstrack gegen Taylor Swift (27) und ihre für reichlich Gesprächsstoff sorgenden TV-Auftritte. Wie in der aktuellen Folge von "Carpool Karaoke". 

In der Sendung „Late Late Show“ fuhr Moderator James Cardon mit Katy Parry durch die Gegend und sang mir ihr gemeinsam ihre Hits. Cardon kribbelte eine Frage besonders unter den Fingern. Er wollte wissen, wieso sie eigentlich mit Taylor Swift im Streit sei. 

“Sie hat angefangen“  

"Es stimmt, dass da was vorgefallen ist“, sagte die Ex von Hollywood-Star Orlando Bloom (40), der gerade selbst wegen eines Techtelmechtels mit einer Münchner Studentin in den Medien ist, im Video. Sie verriet, dass sie mit Taylor Swift über die Situation reden wollte, doch die abblockte und sich nicht aussprechen wollte. Swift habe aber angefangen, jetzt sei es auch an ihr, den Streit zu beenden. 

Seit fünf Jahren sollen die beiden schon Knatsch haben. Dabei soll es um drei Background-Tänzer gehen, die Perry von Swift abgeworben hat. Daraufhin veröffentlichte Swift den Song „Bad Blood“, eine Stichelei gegen Perry. Die konterte wiederum mit dem Lied „Swish Swish“. 

Zum Schluss der Sendung warnte die 32-Jährige ihre Rivalin davor, Karma nicht zu unterschätzen. Einige Twitter-User reagierten etwas sarkastisch auf den Auftritt der Sängerin.   

Katy Perry hat Haare wie Eminem

Auch, was ihr Äußeres angeht, kassierte Katy Perry Spott auf Twitter. Anfang März hatte Perry ihre Fans mit einer schicken Kurzhaarfrisur überrascht. Doch lange hielt der neue Look nicht, denn kürzer geht es bekanntlich immer. Seit einigen Wochen trägt Perry nun einen raspelkurzen Pixie-Cut. Sie postete den neuen Schnitt auch gleich auf Instagram und verriet, wer ihre Style-Inspiration war: Bruce Willis (62). Der trug den Look als Korben Dallas in "Das fünfte Element".

✨fifth element flow✨

Ein Beitrag geteilt von KATY PERRY (@katyperry) am

Doch einige freche Fans kommentierten prompt unter das Foto, dass die Frisur eher an Eminem und Justin Bieber erinnere. 

I'm yin & yang ❤️ @ronyalwin

Ein Beitrag geteilt von KATY PERRY (@katyperry) am

25 Millionen Dollar für „American Idol“

Ihre gute Laune lässt sich Perry trotz Streits und der Kritik nicht vermiesen. Sie hat auch kaum Grund dazu, denn die Popsängerin soll sagenhafte 25 Millionen Dollar für ihren Auftritt als Juror bei „American Idol“ bekommen. „Ich bin stolz darauf, dass ich als Frau so hoch bezahlt werde“, sagte Perry Dienstagabend in der Radionsendung Cubby And Carolina In The Morning

Der Sender ABC musste für Perry so tief in die Tasche greifen, weil dringend noch ein Star-Juror für die Show her musste. Und dass Perry sehr teuer ist, weiß man bei ABC. Laut dem US-Portal TMZ hatte Perry bereits 2012 ein Angebot des Senders in Höhe von 20 Millionen Dollar abgelehnt. Nun tritt sie in der Jury die Nachfolge von Jennifer Lopez an, die für den selben Juror-Job „nur“ 15 Millionen Dollar kassiert hatte. 

Marko Orlovic

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare