Geht sie zu weit?

Katja Krasavice so zeigte sie sich noch nie - Sie trägt nichts außer Atemschutz-Masken

Alben-Ausblick - Katja Krasavice
+
Katja Krasavice

Katja Krasavice ist bekannt für ihre Fotos und Videos. Auf Instagram treibt sie es nun auf die Spitze. Sie trägt nichts außer Atemschutz-Masken. Geht sie damit zu weit?

  • Katja Krasavice postet auf Instagram* und YouTube freizügige Fotos und Videos
  • Ein Foto zeigt sie nun nur mit Atemschutz-Masken bekleidet
  • Ihre Fans sind zwiegespaltener Meinung

Berlin - Aufreizend, freizügig und immer einen flotten Spruch auf den Lippen. So lässt sich YouTuberin und Instagramerin Katja Krasavice wohl am besten beschreiben. Doch in der Quarantäne scheint auch der vollbusigen Blondine mächtig langweilig zu sein. 

Beinahe täglich versorgt sie ihre Follower und Fans momentan mit freizügigen Bildern, wie man es von der Blondine so kennt. „Ich tu eben was für das Glück meiner Mitmenschen“, kommentierte sie erst neulich einen Post, in dem sie keine Scheu zeigte, sich komplett oberkörperfrei auf dem Balkon zu zeigen. Nicht das erste mal, dass sie hüllenlos in der Öffentlichkeit unterwegs war.

Katja Krasavice wie nie - sie trägt lediglich Atemschutz-Masken

Knappe String-Dessous und High Heels - In den letzten Tagen bekommen Katjas Fans ihre Kurven immer häufiger zu sehen. Mal von hinten, mal von vorne posiert die ehemalige „Promi Big Broter“-Kandidatin vor der Kamera. Das Nötigste dabei immer durch so wenig Stoff wie möglich verdeckt. Doch auf ihrem neuesten Post ist nicht einmal das der Fall. Katja Krasavice posiert mit nichts als ein paar Atemschutz-Masken.

Zwei einfache Schutzmasken bedecken die Brüste der Blondine, eine weitere Schutzmaske hat sich Katja Krasavice als knappes Höschen umgebunden. So posiert die Instagram-Beauty auf einem silbernen Sessel vor dem Spiegel. Für das perfekte Bild darf natürlich auch die Filtermaske über Mund und Nase nicht fehlen. „Nennt mir einen Menschen der sich heißer vor Corona schützt als Katja“, ihre Fans scheinen begeistert.

Katja Krasavice: harte Kritik für die Instagram-Blondine?

Katja Krasavice ist nicht die erste, die mit Schutzmasken vor der Kamera posiert. Auch eine andere Influencerin bastelte sich vor ein paar Tagen aus den Schutz-Utensilien einen Bikini. Mit dem darauf folgenden Shitstorm hätte sie wohl kaum gerechnet. Und bei Katja Krasavice? Reagieren ihre Fans nun ähnlich?

Auch die heiße Blondine muss mächtig Gegenwind für ihren Post einstecken. „Finde es im Mangel der Hilfsmittel aktuell leider unangebracht. Es sei denn, die waren bereits benutzt“, kommentiert ein User und erhält viel Zustimmung in den Kommentaren. „Das dachte ich mir auch gerade. In manchen Ländern sterben Menschen, weil es zu wenig gibt“ und „Ich hoffe, dass das grade ein schlechter Aprilscherz ist“, liest man dort.

Doch neben den kritischen Kommentaren zur aktuellen Corona-Krise erhält Katja Krasavice auch wie so oft viele Komplimente. „Sie kann sowas tragen“, meinen ihre Fans.

Instagram-Star Amanda Cerny tanzte nur in Unterwäsche für ihren Freund, doch den ließ das kalt.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

chd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare