Nach Krebserkrankung

Schlagerstar Karel Gott zurück auf der Bühne

+
Karel Gott.

Prag - Schlagerstar Karel Gott feiert seine Rückkehr auf die Bühne: Der 77-jährige Tscheche hat am Montagabend erstmals nach seiner überstandenen Krebs-Erkrankung ein Konzert vor Publikum gegeben.

„Sein Wunsch war, dass dieser Abend eine stille Rückkehr aufs Podium wird - ohne großes Medien-Trara“, sagte Sprecherin Aneta Stolzova der Agentur CTK.

Im ausverkauften Klub des Prager Kulturhauses „Malostranska Beseda“ trafen 115 glückliche Kartenbesitzer ein. Die Presse war diesmal noch nicht eingeladen. Auf dem Programm stand unter anderem Karel Gotts neuer Comeback-Song mit dem übersetzten Titel „Das Land steht auf“, der bei tschechischen Radiosendern seit einer Woche rauf und runter läuft.

Im vorigen November war bei dem Sänger von Hits wie „Biene Maja“ und „Schicksalsmelodie“ Lymphdrüsenkrebs festgestellt worden. Mit Schätzungen zufolge mehr als 30 Millionen verkauften Tonträgern ist Karel Gott der erfolgreichste Unterhaltungskünstler seines Landes.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.