Käßmann will "irgendwo neu anfangen"

+
Margot Käßmann

Hamburg/Hannover - Die frühere Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Margot Käßmann, will nach dem Rücktritt von ihren Ämtern “ohne Familie irgendwo neu anfangen“.

Dem Nachrichtenmagazin “Der Spiegel“ sagte die ehemalige Landesbischöfin: “Ich habe keinen Arbeitsplatz, ich habe keine Wohnung, jetzt ist auch noch meine jüngste Tochter ausgezogen.“

Die 52-Jährige war im Februar nach einer Fahrt mit Alkohol am Steuer von ihren Ämtern zurückgetreten. Den Medienwirbel um ihren Rücktritt findet sie heute “unverhältnismäßig“. “Für eine Fahrlässigkeit hat die ganze Angelegenheit eine große Dimension bekommen.“

Bilder vom Kirchentag in München mit Margot Käßmann

Kirchentag in München

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare