Nachhohl-Termin geplant

José Carreras ist krank: Ausverkauftes Konzert abgesagt

+
José Carreras leidet derzeit unter einer Erkältung. Foto: Jörg Carstensen

Eine schwere Erkältung zwingt den spanischen Tenor zum Schweigen und Ausruhen.

Frankfurt/Main (dpa) - Das Konzert war ausverkauft, doch eine schwere Erkältung zwang den Startenor José Carreras am Sonntag zum Schweigen: Sein für den Abend geplantes Konzert in Frankfurt/Main wurde kurzfristig abgesagt, teilte ein Sprecher der zuständigen PR-Agentur Lanz Unlimited Communications am Sonntag mit.

Das Konzert gehört zur letzten Welttournee des 70-jährigen Tenors, die den Titel "A Life in Music" trägt. Vor dem Auftritt in Frankfurt hatte Carreras schon in Berlin, Leipzig, Stuttgart, Hamburg, München und Mannheim gesungen.

Ob weitere Konzerte von der Erkrankung des Sängers betroffen sind, ist noch nicht klar. Für die Frankfurter Fans hatte die Agentur des Sängers zumindest eine gute Nachricht: Die Konzertkarten behalten ihre Gültigkeit und der Termin soll nachgeholt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.