Trainer der Nationalmannschaft

Jogi Löw nach der Trennung: So ist sein Verhältnis zu Daniela jetzt

+
Joachim und Daniela Löw trennten sich vor einigen Monaten.

Freiburg - Nach der Fußball-EM in Frankreich trennte sich Joachim Löw von seiner Frau. Jetzt verrät er, wie gut sie sich noch verstehen.

Bundestrainer Joachim Löw (56) hat nach eigenen Angaben trotz Trennung immer noch ein gutes Verhältnis zu seiner Frau. „Wir stehen uns weiterhin sehr nah“, sagte Löw der „Welt am Sonntag“. „Wir waren über 35 Jahre zusammen, haben damals die Ausbildung gemeinsam gemacht.“ Es habe keinen Auslöser für die Trennung gegeben. „In letzter Zeit hatten wir das Gefühl, dass wir uns ein bisschen mehr Raum und Zeit geben müssen, um ein paar Dinge zu überdenken.“ 

Löw hatte sich nach der Fußball-EM in Frankreich von seiner Frau Daniela getrennt. Das kinderlose Paar lebte gemeinsam in der Nähe von Freiburg. Daniela Löw war nur selten an der Seite ihres Mannes in der Öffentlichkeit zu sehen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.