Ein Jahr lang geheim gehalten

Jenny Elvers hat ihren Beziehungsstatus geändert

+
Jenny Elvers.

Köln/Salzhausen - Jenny Elvers (43) soll ihren Beziehungsstatus verändert haben. Und zwar schon vor einem Jahr. Das berichtete die „Bild“ am Donnerstag.

Am Mittwoch habe ein Richter bei einem Prozess in Köln nach dem Familienstand der Schauspielerin und ihrem Lebensgefährten Steffen von der Beeck gefragt, so sei es herausgekommen: Jenny Elvers ist verlobt.  

„Hallo meine Lieben“, heißt es dazu auf der Facebook-Seite von Jenny Elvers. „Da die Medien inzwischen Wind davon bekommen haben, möchte ich es Euch gerne selber mitteilen: Steffen und ich sind verlobt und das bereits seit über einem Jahr!“ Und weiter: „Daß wir es nicht für immer geheimhalten konnten war ja klar aber wir haben es ja doch recht lange geschafft!“

Hallo meine Lieben,da die Medien inzwischen Wind davon bekommen haben, möchte ich es Euch gerne selber...

Posted by Jenny Elvers on Donnerstag, 25. Februar 2016

Rückblick aufs Dschungelcamp 2016: Hier ziehen die Teilnehmer ins Camp ein

Dschungelcamp 2016: Hier ziehen die Teilnehmer in den Busch

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare