"Ich sollte es besser wissen"

"Seinfeld"-Star bereut Schwulen-Witz

+
Jason Alexander.

New York - Sein Humor liegt manchmal daneben: “Seinfeld“-Star Jason Alexander hat sich am Sonntag über den Online-Nachrichtendienst TwitLonger für eine Schwulen-Bemerkung entschuldigt.

Alexander hatte am Freitag in der US-Sendung “Late Late Show with Craig Ferguson“ Kricket als “schwulen Sport“ bezeichnet und dafür Empörung geerntet.

Sein Witz habe das “herabschätzende Klischee, mit dem Schwule und Lesben jeden Tag kämpfen müssen, nur verstärkt“, erklärte der Komödiant in seiner Entschuldigung. “Ich sollte es besser wissen“ - immerhin habe er viele homosexuelle Freunde, schrieb der Schauspieler.

So reich sind Hollywoods Männer

So reich sind Hollywoods Männer

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare