50-Jährige platzt vor Stolz

Zum Gähnen: Janet Jackson zeigt erstmals ihr Kind

New York - Rund drei Monate nach der Geburt hat US-Sängerin Janet Jackson zum ersten Mal ein Bild ihres Sohnes Eissa in sozialen Netzwerken geteilt und prompt einen Love-Sturm geerntet.

„Mein Baby und ich nach einem Nickerchen“, schrieb die 50 Jahre alte Jackson am Samstag bei Twitter zu einem Foto von ihr und dem gähnenden Säugling. Das gleiche Motiv veröffentlichte sie bei Instagram und Facebook. Innerhalb von 10 Stunden bekam der süße Schnappschuss auf Facebook knapp 218.000 Likes, auf Instagram waren es mehr als 176.000, auf Twitter gut 50.000. 

My baby and me after nap time.

Ein Beitrag geteilt von Janet Jackson (@janetjackson) am

Jackson hatte den Jungen am 3. Januar geboren, drei Monate später trennte sie sich von ihrem Ehemann, Wissam Al Mana. Die Schwangerschaft hatte wegen des Alters der Sängerin für Aufsehen gesorgt. Es ist ihr erstes Kind. 

dpa

Rubriklistenbild: © AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.