Janet Jackson räumt Gerüchte über Krebserkrankung aus

+
Janet Jackson geht es wieder besser. Foto: Ian Langsdon

New York (dpa) - Die US-Popsängerin Janet Jackson (49) hat Gerüchte über eine angebliche Krebserkrankung mit einer musikalischen Botschaft an ihre Fans ausgeräumt.

"Die Gerüchte sind nicht wahr. Ich habe keinen Krebs", teilte sie am Mittwochabend auf ihrer Homepage und in sozialen Netzwerken mit. "Meine Ärzte haben meine geplanten Konzerte erlaubt, und für die verschobenen Konzerte werden wie versprochen neue Termine gefunden." Zu der Mitteilung verlinkte sie die Musik und Textpassagen ihres Hits "The Great Forever".

Vor zwei Wochen hatte die jüngere Schwester der 2009 gestorbenen Pop-Legende Michael Jackson wegen einer dringenden Operation ihre "Unbreakable"-Welttournee unterbrochen und Dutzende Konzerte verschoben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.