Positives Denken

Jamie Foxx: Bin immer noch derselbe Tölpel wie mit 20

+
Der Schauspieler Jamie Foxx denkt positiv. Foto: Andy Rain

Der Oscargewinner liebt das Leben und nimmt es, wie es kommt. Sein Credo: "Bleib gesund und lerne."

Berlin (dpa) - Auch mit fast 50 sieht der Oscar-Preisträger Jamie Foxx keinen Grund, so manche Gewohnheit aus früheren Jahren aufzugeben. "Meine Tochter Corinne sagt immer, dass sie darauf wartet, dass mein Verhalten endlich mein Alter einholt", sagte der Schauspieler der "Bild am Sonntag".

Er fügte hinzu: "Ich bin immer noch derselbe Tölpel, der ich mit 20 war." Er hänge als DJ in Clubs ab und liebe das Leben. Foxx, der im Dezember 50 wird, rät: "Du musst dein Leben so nehmen, wie es kommt. Bleib positiv und gesund und lerne, dich täglich neu zu motivieren. Dann ist auch 50 kein großes Ding."

Sein neuer Kinofilm "Sleepless - eine tödliche Nacht" soll im März in Deutschland anlaufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.