James Franco holt Josh Hutcherson vor die Kamera

+
Josh Hutcherson spielt in einer Literaturverfilmung die Hauptrolle. Foto: Paul Buck

Los Angeles (dpa) -  Nach seinen "Die Tribute von Panem"-Rollen schwenkt Josh Hutcherson auf deutlich kleinere Projekte um. "Variety" zufolge übernimmt der 22-jährige Schauspieler die Hauptrolle in der Romanverfilmung "The Long Home", die von seinem Kollegen James Franco (37) inszeniert wird.

Franco werde selbst auch mitspielen, heißt es. Hutcherson soll einen Handwerker im ländlichen Tennessee der 1940er Jahre mimen, der von einem Schwarzhändler Arbeit bekommt. Er weiß jedoch nicht, dass sein eigener Vater vor Jahren von dem durchtriebenen Mann ermordet wurde. Franco hatte Hutcherson auch schon in seinem letzten Regiewerk, der John-Steinbeck-Adaption "In Dubious Battle", eine Nebenrolle gegeben. Nat Wolff (20, "Das Schicksal ist ein mieser Verräter") spielt darin die Hauptrolle als Arbeiteranführer. Ein Kinostart ist noch nicht bekannt. Ab November ist Hutcherson in "Die Tribute von Panem - Mockingjay, Teil 2" auf der Leinwand zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.