Israels Supermodel Bar Refaeli erwartet ein Mädchen

+
Bar Refaeli bekommt eine Tochter. Foto: Sebastien Nogier

Tel Aviv (dpa) - Das schwangere israelische Topmodel Bar Refaeli erwartet ein Mädchen. "Ja, es stimmt", sagte die 30-Jährige der israelischen Nachrichtenseite "ynet" am Sonntag. "Eigentlich hatte ich mir Zwillinge oder einen Jungen gewünscht."

Letztlich sei es aber das einzig Wichtige, ein gesundes Kind zu bekommen. Sie habe bereits einen Namen für ihre Tochter ausgewählt, wolle ihn aber nicht verraten. Vor einigen Tagen hatte Refaeli in einem Instagram-Post bereits angedeutet, dass sie eine Tochter erwarte.

"Ich habe gehört, dass man mit Mädchen leichter im Muttersein landet. Mädchen helfen mehr, sie wird mir auch helfen, die Kinder aufzuziehen, die nach ihr kommen", sagte die blonde Schönheit. Sie selbst habe ihrer Mutter auch viel mit ihrem kleineren Bruder geholfen. "Ich war selbst wie eine kleine Mutter."

Vier Monate nach Beginn der Schwangerschaft habe sie schon einen kleinen Bauch, verriet Refaeli. Ganzkörperaufnahmen wolle sie deshalb erst einmal vermeiden. "Bei uns in der Familie gibt es eine Neigung zu Übergewicht - ich werde bestimmt nicht einen Tag nach der Geburt in Skinny Jeans auftreten."

Im September hatte Refaeli den zehn Jahre älteren Geschäftsmann Adi Ezra geheiratet. Polizeiliche Ermittlungen gegen sie und ihre Mutter wegen mutmaßlicher Steuerhinterziehung trüben derzeit allerdings ihr Glück.

Interview von ynet mit Refaeli (hebräisch)

Instagram-Post

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.