"ich bin dann mal weg"

Kerkeling-Film: Erster Trailer veröffentlicht

+
Devid Striesow spielt Hape Kerkeling in "Ich bin dann mal weg".

Berlin - Drei Monate vor dem Kinostart ist ein Trailer für die Hape-Kerkeling-Bestsellerverfilmung „Ich bin dann mal weg“ veröffentlicht worden.

Zehntausende klickten den anderthalbminütigen Clip an den ersten beiden Tagen an.

Er gibt erste Einblicke in den Film, der 2014 gedreht wurde, und an Heiligabend 2015 in die deutschen Kinos kommen soll. Die Hauptrolle spielt Devid Striesow (41), der sich im Trailer als 36-jähriger Hape Kerkeling vorstellt sowie als „Künstler, Raucher, Komiker, Zuschauer, Leser, Hörer - und: Pilger!“

Das 2006 erschienene Buch „Ich bin dann mal weg“ handelt von einer 2001 gemachten Pilgerwanderung Kerkelings. Der Jakobsweg-Erlebnisbericht gilt mit etwa fünf Millionen Lesern als das erfolgreichste deutsche Sachbuch der Nachkriegszeit.

Neben Striesow sind in der Verfilmung - und auch schon im Trailer - zum Beispiel Martina Gedeck, Karoline Schuch oder auch Annette Frier zu sehen. Regie führte Julia von Heinz („Hannas Reise“).

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.