"Es nervt!"

Hugh Jackman über Schwulen-Gerüchte

+
Hugh Jackman und seine Frau Deborra-Lee Furness

London - Hugh Jackman kann tun und sagen, was er will - die Gerüchte, er sei schwul, reißen nicht ab. Dem australischen Hollywood-Star ist sein Schauspiel-Talent zum Verhängnis geworden.

Der Australier liebt das Musical, ist selber ein umschwärmter Bühnenstar, tanzt und singt umwerfend. Dazu trägt er gerne ein wenig zu auffällige Klamotten und wurde auch schon mal erwischt, wie er einen Mann küsste. Trotz aufkeimender Homosexuellen-Gerüchte heiratet er, bis er erkennt, das er tatsächlich schwul ist...

Denken Sie gerade, es geht hier um Hugh Jackman? Nein, das ist die Geschichte von Peter Allen, einem australischen Musiker. Auf ihr beruht das Musical "The Boy from Oz", dessen Hauptrolle Jackman 2004 erstmals übernahm. So überzeugend war der Hollywood-Star in seiner Rolle, dass er nicht nur zahlreiche Auszeichnungen für seine schauspielerische Leistung bekam, sondern auch das Gerücht entstand, der "Wolverine"-Darsteller sei selbst schwul. Und das hält sich hartnäckig.

So reich sind Hollywoods Männer

So reich sind Hollywoods Männer

Auch die Tatsache, dass der "Sexiest Man Alive 2008" seit 17 Jahren glücklich verheiratet ist, kann an dem Gerede nichts ändern. "Das nervt", polterte der 44-Jährige jetzt in einem Interview. "Mir ist es ziemlich egal, ob jemand schwul ist oder hetero", erklärte er. "Aber meine Frau macht das fertig, und das macht MICH fertig." Deborra-Lee Furness verletzt das Gerede sehr: "Wenn er schwul wäre, würde er das sagen, es stimmt aber einfach nicht, deswegen ist es ärgerlich", stöhnt sie. Es sei quasi unmöglich, die Gerüchte zu ignorieren, sie seien überall, zitiert sie die Huffington Post.

Die beiden lernten sich 1995 kennen, als sie für das TV-Drama "Correlli" gemeinsam vor der Kamera standen. Nach zwei Fehlgeburten adoptierten sie zwei Kinder, Oscar Maximillian and Ava Eliot.

hn

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare