Hollywood kommt nach Salzburg

+
Tom Cruise und Cameron Diaz im Film „Vanilla Sky“

Salzburg - Winter in Salzburg: Schnee, Christkindlmarkt, Glühwein, Adventsingen. Doch dieses Jahr klopft nicht nur das Christkind an die Tür, sondern auch Hollywood.

Denn im Dezember wird ein 200-köpfiger Filmtross für drei Wochen in die Mozartstadt kommen, um Szenen für einen Film unter dem Arbeitstitel “The Unknown Wichita Project“ abzudrehen. Die Hauptdarsteller: Hollywood-Topstars Tom Cruise und Cameron Diaz.

Elf Drehtage sind in Salzburg geplant, 15 bis 20 Minuten sollen die Salzburger Szenen im Film dauern. “Garantie für die zugesagten 20 Minuten haben wir allerdings keine, die Länge der Salzburg-Sequenz ist Sache des Drehbuches, das kann sich oft kurzfristig und erst im Schneideraum ändern“, sagt Manuela Strihavka, Vorsitzende des Salzburger Filmbeirates.

Der Film soll eine romantische Action-Komödie werden, bei der Cruise einen Agenten spielt, der nach unerschöpflichen Energiequellen sucht und sich dabei in ein Blind Date in Gestalt von Cameron Diaz verliebt. Die Geschichte wird die beiden quer über den Erdball führen, weitere Drehorte neben Salzburg sind das spanische Sevilla sowie das amerikanische Hawaii und Boston, wo das Team derzeit Station macht.

In Salzburg wird es sowohl winterlich-romantisch als auch actionreich zugehen: Geplant sind Verfolgungsjagden über die Dächer der Altstadt, rund um den Dom und das Stift St. Peter, auf einer der Salzach-Brücken und beim Restaurant M32 auf dem Mönchsberg. Auf dem Drehplan steht außerdem eine Fahrt in einem Zug aus der Kaiserzeit von Zell am See aus durchs Gasteinertal. “Die teils heiklen Genehmigungen für Hubschrauberflüge über der Stadt, für das Betreten von Dächern und Privatwohnungen im Festspielbezirk sowie für allfällige Straßensperren sind bereits unter Dach und Fach“, sagt Strihavka.

Die gute und schnelle Voraborganisation habe letztlich auch die Entscheidung zugunsten Salzburgs beflügelt, denn für die geplanten Sequenzen habe es mehrere mögliche Drehorte in Europa gegeben, weiß Strihavka: “Wir konnten sehr schnell ein ok bekommen für die möglichen Drehoptionen und das hat letztlich den Ausschlag für Salzburg gegeben.“

Sie sind Freunde: Prominente Eltern-Kind-Paare

Sie sind Freunde: Prominente Eltern-Kind-Paare

Tom Cruise und Cameron Diaz als Liebespaar in Salzburg, das begeistert nicht nur Hollywoodfans, sondern auch die Tourismusmanager: “Salzburg dient nicht bloß als Kulisse, sondern wird auch im Film als Salzburg dargestellt, das ist unbezahlbar“, sagt Tourismusreferent Wilfried Haslauer und sieht den Drehort Salzburg bereits in der “Topliga Hollywoods“. Er schätzt den Werbewert des Films sogar noch höher ein als den der James-Bond- Produktion, die im Frühjahr 2008 in Bregenz stattfand.

Nicht zuletzt deswegen unterstützen Stadt und Land Salzburg das Projekt mit 300 000 Euro, die aber an die Inanspruchnahme lokaler Dienstleistungen gekoppelt sind, wie Hotelzimmer, Verpflegung und Wagenflotte. Daher kalkuliert Haslauer im Gegenzug zur Förderung mit einem Vielfachen an Wertschöpfung. “Das Filmteam wird zum Beispiel 200 Zimmer der Vier- und Fünf-Sterne-Kategorie buchen, insgesamt rechnen wir mit einer Wertschöpfung von weit über einer Million Euro.“

Bereits im Herbst 2008 war Hollywood zu Gast im Salzburger Land gewesen: Topstar Nicolas Cage hatte in St. Koloman bei Hallein Szenen für seinen Mittelalterfilm “The season of the witch“ gedreht, der kommendes Frühjahr in die Kinos kommen soll.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare