Ehrung

Hillary Clinton hält Lobrede auf Katy Perry

+
Katy Perry (l.) wurde von Hillary Clinton geehrt. Fotos: Nina Prommer, Gary He Foto: EPA/Nina Prommer, Gary He/EPA

Wie kaum ein anderer Popstar legte sich Katy Perry im US-Wahlkampf für Hillary Clinton ins Zeug. Nun revanchierte sich die Politikerin überraschend bei einer Unicef-Gala.

New York (dpa) - Hillary Clinton (69) hat Katy Perry (32) bei einer Unicef-Gala mit einer Lobrede überrascht. Die unterlegene US-Präsidentschaftskandidatin übergab dem Popstar bei einem Ball in New York den Audrey-Hepburn-Preis für ihren Einsatz als Unicef-Botschafterin, wie das UN-Kinderhilfswerk am Mittwoch auf Twitter mitteilte.

"Wir brauchen Champions wie Katy jetzt mehr denn je", sagte Clinton laut "Hollywood Reporter" in ihrer Laudatio. "Ich konnte einige Zeit mit ihr verbringen und weiß, wie sehr ihr daran gelegen ist, unsere Welt zu einem besseren Ort zu machen."

Perry, die Gästen zufolge von Clintons Überraschung zu Tränen gerührt war, versprach, die Auszeichnung als Ansporn zu verstehen. "Dieser Preis ist keine Ziellinie, sondern eine Startlinie", sagte die Sängerin. Er werde sie daran erinnern, die Aufmerksamkeit, die ihr zuteil wird, auf die Dinge zu lenken, die ihr am wichtigsten sind.

Perry engagiert sich seit 2013 als Unicef-Botschafterin für die Rechte der Kinder. Im US-Wahlkampf hatte sie sich offen für Hillary Clinton stark gemacht. Für Clinton war es einer der ersten öffentlichen Auftritte nach der verlorenen Wahl am 8. November.

Tweet Unicef

Bericht "The Hollywood Reporter"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.