Wegen Steuerhinterziehung

Haftstrafen für Dolce und Gabbana

+
Die italienischen Designer Domenico Dolce (r) und Stefano Gabbana (Archivfoto vom 26.09.2010) sind wegen Steuerhinterziehung zu Haftstrafen von einem Jahr und acht Monaten verurteilt worden.

Mailand - Die italienischen Stardesigner Domenico Dolce und Stefano Gabbana sind wegen Steuerhinterziehung zu jeweils einem Jahr und acht Monaten Haft verurteilt worden.

Ein Gericht in Mailand befand das Duo für schuldig, Einkommen in Höhe von einer Milliarde Euro nicht versteuert zu haben. Die Staatsanwaltschaft warf ihnen vor, jeweils 416 Millionen Euro am Fiskus vorbei geschleust zu haben. Zudem haben sie demnach den Behörden gemeinsam 200 Millionen Euro mit Hilfe einer Firma in Luxemburg vorenthalten.

Die beiden Designer, die ihr Modelabel 1985 in Mailand gegründet haben, haben die Anklage als unbegründet zurückgewiesen.

Bereits vor zwei Jahren lief ein Verfahren gegen die beiden wegen Steuerhinterziehung und Betrugs. Italiens Oberster Gerichtshof entschied später, dass den beiden wegen der Hinterziehungsvorwürfe der Prozess gemacht werden könne, nicht aber wegen Betrugs. Ihre Modemarke Dolce&Gabbana gehört zu den festen Größen der globalen Modeszene.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare