Comeback im April

Guns N' Roses treten beim Coachella-Festival auf

+
Axel Rose.

Los Angeles - Die US-Rockband Guns N' Roses wird beim Coachella-Festival in der kalifornischen Wüste ihr Comeback feiern. Dies teilten die Organisatoren der Veranstaltung am Montagabend mit.

Es ist offiziell: Die legendäre US-Rockband Guns N' Roses will im April in Kalifornien beim Coachella-Musikfestival auftreten. Am Montag gaben die Veranstalter das Programm bekannt. Demnach soll die Band am 16. und am 23. April als Headliner auf der Bühne stehen. Spekulationen über ein mögliches Comeback der Gruppe mit ihren beiden seit langem zerstrittenen Frontleuten, dem Sänger Axl Rose (53) und dem Gitarristen Slash (50), sorgen seit Wochen in der Musikszene für Schlagzeilen.

Slash, der eigentlich Saul Hudson heißt, hatte die Kultband 1996 im Streit verlassen, auch andere Musiker waren ausgestiegen. Eine Reunion schloss Slash lange aus. Am Montag postete er auf seiner Instagram-Seite das Logo der Band mit dem Schriftzug Coachella. Das gleiche Plakat fand sich auch auf der Webseite von Guns N' Roses und auf der Facebook-Seite von Bassist Duff McKagan. Einzelheiten über die Besetzung der Band bei dem Coachella-Auftritt gaben die Veranstalter zunächst nicht bekannt.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1985 hat die Hardrockband mehr als 100 Millionen Alben verkauft. Songs wie „Sweet Child'O Mine“, „Welcome To The Jungle“, „Paradise City“ und „November Rain“ prägten eine Generation von Rock-Fans.

Neben Guns N' Roses stehen bei dem Coachella-Festival in der Wüstenstadt Indio auch Gruppen und Musiker wie LCD Soundsystem, Calvin Harris, Ellie Goulding, Ice Cube und Sia auf dem Programm.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.