Mit Stock und Zylinder

Goodbye Deutschland: Caro und Andreas Robens lassen sich Hochzeits-Foto als Paar-Tattoo stechen

Fotomontage: Caro und Andreas Robens bei ihrer Hochzeit, daneben das neue Tattoo
+
Goodbye Deutschland: Caro und Andreas Robens lassen sich heftiges Paar-Tattoo stechen (Fotomontage)

Caro und Andreas Robens sind keine Tattoo-Neulinge, doch seit kurzem ziert die Haut der „Goodbye Deutschland“-Auswanderer ein ganz besonderes Motiv: ein Hochzeitsfoto der beiden.

El Arenal, Mallorca - Am 11. Dezember 2020 erneuerten Caro* (41) und Andreas Robens* (54) ihr Eheversprechen. Wo sich das Paar bei seiner ersten Trauung gerade mal zwei Monate kannte, sind die „Goodbye Deutschland“*-Auswanderer nun schon seit 10 Jahren zusammen. Ihre Liebe zelebrierten die beiden Fitness-Junkies bei einem traumhaften Fest auf Mallorca gemeinsam mit ihren engsten Freunden und Verwandten. Doch damit nicht genug. Die romantische Feier ist nun für immer verewigt: auf der Haut der TV-Stars*, extratipp.com* berichtet.

+++ Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren* und unsere besten Geschichten als Erster lesen +++

goodbye-deutschland-caro-andreas-robens-tattoos

Rückblick: „Goodbye Deutschland“-Star Caro Robens entsetzt wegen Andreas‘ Outfit

Im roten Kleid, mit tiefem Ausschnitt und wallender, blonder Mähne schreitet Caro Robens auf ihren Mann zu (alle Infos zu den Robens*). Dem bleibt fast der Atem weg. In gewohnt grober Manier verkündet Andreas: „Sch**ße, siehst du geil aus“. Doch während der „Goodbye Deutschland“*-Auswanderer von seiner Frau hin und weg ist, scheint die einfach nur entsetzt. Denn ihr Albtraum ist wahr geworden. Schon im Vorfeld hatte die 41-Jährige den Verdacht, ihr Mann könnte mit Gehstock und Zylinder erscheinen. Wie sich herausstellen sollte, lag die Bodybuilderin (die Irre Verwandlung von Caro Robens in Bildern*) damit goldrichtig - ihren Mann kennt sie scheinbar ziemlich gut.

„Er hat einen Zylinder auf und er hat einen Stock - das ist nicht sein Ernst“, so Caro Robens. Vom Dandy-Look ihres Mannes ist sie so gar nicht begeistert. Doch zumindest farblich ist der Muskelprotz auf seine Liebste abgestimmt. Passend zum roten Kleid seiner Frau, trägt der 54-Jährige eine Krawatte im selben Ton. Und so beißt Caro Robens in den sauren Apfel - nach zehn Jahren erneuert sie (trotz Zylinder und Gehstock) das Eheversprechen mit ihrem Mann. Übrigens: Im Interview mit extratipp.com* zeigte sich Andreas Robens kürzlich von seiner romantischen Seite und verriet, welcher „Song“ ihn und seine Frau verbindet.

Hochzeitsfoto ziert nun die Haut der „Goodbye Deutschland“-Auswanderer

Und genau dieser Gehstock und Zylinder sind nun für alle Ewigkeit auf den Arm beziehungsweise dem Bein der Wahl-Mallorquiner verewigt. Denn die „Goodbye Deutschland“-Stars waren beim Tätowierer und haben sich dasselbe Motiv stechen lassen. Caros Unterarm und Andreas Wade ziert nun ein Bildnis der Trauung: Die beiden Auswanderer halten sich an den Händen und schreiten den Altar hinunter. „Sie sind endlich fertig“, schwärmt das Paar auf Instagram, „In Natura noch vieeeeel schöner!“

*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare