„George W. Bush war in den Alkohol verliebt“

+
George W. Bush und seine Frau Laura.

New York - Seit Laura Bush ein Buch geschrieben hat, hagelt es Enthüllungsgeschichten um sie und ihren Ehemann George W. Nun plauderte sie auch noch über die Alkoholsucht ihres Mannes.

In der letzten Woche schockte die ehemalige First Lady der USA mit der Unterstellung, sie und ihr Mann seien beim G8-Gipfel in Heiligendamm vergiftet worden. Jetzt legte Bush bei Oprah Winfrey noch einen drauf: Sie plauderte über die Alkoholsucht ihres Mannes.

Drei B bestimmten das Leben ihres geliebten George: Bier, Bourbon und B&B. „Er war in den Alkohol verliebt“, gibt Laura Bush zu. Es ging wüst zu bei den Feiern im Hause Bush. „Der Alkohol war ein akzeptierter Teil unseres sozialen Lebens in Texas“, berichtet Laura Bush. Besonders wild war George W. Bushs 40. Geburtstag. Da habe ihr Gatte wirklich alles getrunken, was eben ging – und wachte am nächsten Tag mit dem Kater seines Lebens auf. Der war so mies, dass George W. Bush von einem auf den anderen Tag dem Alkohol entsagte. „Cold Turkey“, nennt Laura Bush das – von einem Tag auf den anderen.

"First Dogs": Die Hunde der US-Präsidenten

"First Dogs": Die Hunde der US-Präsidenten 

Mit einer Legende räumt die Ex-First-Lady aber auf. Das Ultimatum: „Jim Beam oder ich“, habe sie ihrem Mann nie gestellt. Statt dessen hätten beide intensiv über das Problem geredet. „Aber Alkohol gehörte dazu. Alle tranken viel, Männer, Frauen“, erinnert sich Laura Bush.

Für eine weitere Enthüllung war dann Tochter Jenna Bush zuständig. Ihre Mutter sei ein riesiger Fan der Reggae-Ikone Bob Marley. Die akkurat gefönte Laura Bush mit Rastazöpfen? Nein, soweit geht das Fandasein nun auch wieder nicht. Doch wer weiß, mit welchen Neuigkeiten uns Laura Bush noch überraschen wird?

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare