Kathedrale in Flammen

Gérard Depardieu: Wunde an Notre-Dame ist entsetzlich

+
Gérard Depardieu hat mit Entsetzen auf die Brandkatastrophe reagiert. Foto: Thierry Roge/BELGA

Trauer und Entsetzen in der Welt: Ein Feuer verwüstet die weltberühmte Kathedrale Notre-Dame. Auch der französische Schauspieler Gérard Depardieu ist tief getroffen.

Rom (dpa) - Der französische Schauspieler und Wahlrusse Gérard Depardieu hat mit Entsetzen auf das Feuer in der Pariser Kathedrale Notre-Dame reagiert.

"Mir fehlen die Worte, diese Wunde an der Kathedrale von Notre-Dame ist entsetzlich, aber es ist ein Unheil, das vom Himmel hereinbricht und unsere Gesellschaft trifft, die immer instabiler wird und kein Fundament hat", sagte der 70-Jährige der italienischen Tageszeitung "La Repubblica".

Er habe die Bilder des Brandes am Montagabend mit Bestürzung gesehen. "Ich glaube, dass ich schnellstmöglich nach Paris zurückkehre. Es ist eine schreckliche Wunde für die ganze Stadt."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare