Für Unicef - Challenge am Morgen

Berlin (dpa) - Das britische Model Naomi Campbell hat es schon getan, genauso wie Schauspieler Liam Neeson: Sie knipsten direkt nach dem Aufstehen ein Selfie von sich und veröffentlichten es bei Twitter oder Facebook.

Unter dem Hashtag #WakeUpCall verbreitet sich in den Sozialen Netzwerken gerade eine neue Kampagne - ganz nach dem Vorbild der Ice Bucket Challenge. Aufgerufen hat dazu die Unicef-Botschafterin Jemima Khan. Das Ziel der Aktion: Jeder, der ein Foto postet, soll auf das Schicksal der Kinder in Syrien aufmerksam machen und Geld an Unicef spenden. Außerdem soll jeder Teilnehmer auch gleich drei weitere Freunde nominieren, es ihnen gleich zu tun.

Das klappte bereits bei der Ice Bucket Challenge, als die Mitglieder von Sozialen Netzwerken sich weltweit Eiswasser über den Kopf kippten und Spenden für die Nervenkrankheit ALS sammelten. Schlägt der #WakeUpCall genauso durch, werden bald lauter müde Gesichter, zerzauste Haare und Augenringe in den Netzwerken zu sehen sein.

Aufruf Unicef

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare