"Fünf Freunde 4": Abenteuer zwischen Mumien und Pharaonengrab

+
Der neue Fall führt die fünf Freunde nach Ägypten. Foto: Studio Canal Deutschland

Berlin (dpa) - Achtung Kinderaction: Die "Fünf Freunde" sind wieder mitten im Abenteuer, nunmehr zum vierten Mal. Nun suchen sie in Ägypten Diebe, die drei Amulette geklaut haben.

Ihre Jagd führt sie durch die verwinkelten Altstadtgassen von Kairo mitten in die Wüste. Das Ziel: die unterirdische Grabkammer eines Pharaos. Zum Glück ist der Straßenjunge Auni dabei. Er hat jede Menge cooler Sprüche auf Lager und kennt sich bestens aus. Trotzdem geraten die Kinder und ihr Hund in Lebensgefahr, denn die Diebe schrecken vor nichts zurück. Sie gehören zu einem Geheimbund, verhüllen sich mit schwarzen Kapuzenmänteln und wollen die Kinder am liebsten töten.

Neben den altbekannten Darstellern gibt es in "Fünf Freunde 4" auch einige neue Gesichter. Mehmet Kurtulus spielt ebenso mit wie der Berliner Modeschöpfer Harald Glööckler.

Fünf Freunde 4, Deutschland 2014, 95 Min., FSK o.A., von Mike Marzuk, mit Valeria Eisenbart, Mehmet Kurtulus und Harald Glööckler

Filmseite

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare