Vater trauert Helene Fischer nach

Florian Silbereisen: Vater entdeckt fremde Frau in seinem Haus - er hat einen Verdacht

Um Florian Silbereisens Privat- und Liebesleben ranken sich immer wieder Spekulationen. Nun hat sich sein Papa geäußert. Er trauert Helene Fischer nach.

München - Helene Fischer ist schwanger* und schwebt mit ihrem neuen Freund Thomas Seitel im siebten Himmel. Und ihr Ex Florian Silbereisen* zählt zu den begehrtesten Junggesellen Deutschlands. Er ist nämlich offiziell immer noch Single. Zumindest ist nichts Gegenteiliges bekannt - und ein absurdes Gerücht wurde unlängst ins Reich der Fabeln verwiesen*.

Florian Silbereisen: Papa des Schlager-Stars trauert Helene Fischer nach

Dass es eines Tages doch auseinander ging zwischen dem Schlager-Traumpaar Fischer und Silbereisen*, das tut Floris Papa Franz immer noch in der Seele weh. Darüber sprach er kürzlich mit dem Magazin Das neue Blatt - übrigens war bei Erscheinen der Ausgabe (29.9.) die Schwangerschaft von Helene Fischer noch gar nicht öffentlich*.

Über die Trennung sagt Franz Silbereisen: „Es passiert tausend Mal. Aber natürlich bin ich traurig wegen Helene*.“ Er erinnert sich gern an die Schlager-Sängerin und die gemeinsamen privaten Momente. „Sie war so ein liebes Mädel“, so der Silbereisen-Papa. „Sie war oft da, sehr bodenständig, lieb, nett. Wir saßen im Garten, hatten viel Spaß. Nun ist sie weg. Es ist schon schade ...“ Er habe nach fast zehn Jahren gedacht, dass Helene und Flori bald heiraten würden. Es kam anders. Groll hegt Silbereisens Papa gegen die Schlager-Queen aber keinen, schaue Helene Fischer immer noch gerne im Fernsehen.

Helene Fischer und Florian Silbereisen waren fast zehn Jahre lang ein Vorzeige-Paar, auch ihre Trennung verlief ohne öffentliche Schlammschlacht.

Florian Silbereisen: Papa entdeckte fremde Frau bei ihm - war aber wohl nur eine Angestellte

Was Liebe und Familie angeht, macht Papa Silbereisen seinem Sohnemann keinen Druck, auch wenn der inzwischen 40 ist. „Ich frage ihn nicht, ob es mal Zeit wäre für Hochzeit und Kinder.“ Kürzlich hat er aber wohl mal gestutzt, als er eine fremde Frau in Florian Silbereisens Haus erblickt hatte. Eine neue Flamme? Eher nicht. Sein Verdacht: „Die Dame, die da bei ihm im Haus war - vielleicht ist sie eine Hausangestellte. Putzen, bügeln - das muss gemacht werden, da mein Sohn häufig unterwegs ist.“ Der Schlager hat nun übrigens anderweitig ein neues Traumpaar - das neuerdings sogar verlobt ist*. (lin) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Peter Kneffel/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare