"Das ist der Oberhammer"

Florian Molzahn ist "Mister Germany 2016"

+
Florian Molzahn aus Solingen wurde zum "Mister Germany 2016" gekürt. 

Linstow - Der schönste Mann Deutschlands kommt erneut aus Nordrhein-Westfalen. Florian Molzahn überzeugt aber nicht nur mit gutem Aussehen, sondern auch mit seinem Einsatz für Kinder.

Wer ist der Schönste im ganzen Land? Mit dem Titel des "Mister Germany 2016" darf sich seit Samstagabend Florian Molzahn schmücken. Unter tosendem Applaus setzte sich der Mister Westdeutschland gegen seine 15 Mitstreiter aus elf Bundesländern durch. Er habe "Mister Germany" werden wollen, um sich für einen Verein für herzkranke Kinder einzusetzen, sagte der 31-Jährige bei seinem Sieg in Linstow bei Rostock. "Jetzt kann ich es tun, und das ist der Oberhammer." Mehr als 1000 Männer hatten sich bundesweit um den Schönheitspreis beworben.

Der Titel "Mister Germany" bleibt damit in NRW: Molzahns Vorgänger Robin Wolfinger stammt aus der Nähe von Iserlohn. Mister Schleswig-Holstein, Oleg Justus, landete auf Platz zwei. Mister Mitteldeutschland, Mathias Baron aus Hessen, verdiente sich den dritten Platz.

In der ersten Runde überzeugte Molzahn mit gestähltem Oberkörper und lässiger Jeans auf den Hüften, im zweiten Durchgang glänzte der er vor den Augen Hunderter Zuschauer in Krawatte und Anzug. Mit 360 Punkten kürte die Jury den Beau aus dem nordrhein-westfälischen Solingen dann zum Sieger. Zu den Juroren gehörte die amtierende Miss Germany Olga Hoffmann.

Heißes Bootcamp: Diese 16 Männer wollen Mr. Germany werden

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.