Oscar-Preisträgerin

Emma Thompson: Liebe braucht Mut

+
Emma Thompson

Berlin - Oscar-Preisträgerin Emma Thompson schätzt sich in Liebesangelegenheiten als eher mutig ein.

Früher sei sie in dieser Hinsicht sogar ziemlich wild gewesen, sagte die 57-Jährige in einem Interview der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. „Aber zu Beginn ist es immer leicht, in der Liebe mutig zu sein. Der echte Härtetest kommt ja dann, wenn du merkst, die Beziehung funktioniert nicht mehr. Dann brauchst du den Mut, daran zu arbeiten“, sagte die britische Schauspielerin. „Eine Liebe zu retten, das ist der wirklich mutige Teil der Geschichte.“

Thompson ist gerade im Film „Jeder stirbt für sich allein“ nach dem Roman von Hans Fallada im Kino zu sehen. Sie spielt darin die weibliche Hauptrolle der Anna Quangel, die gemeinsam mit ihrem Mann nach dem Soldatentod des Sohnes gegen die Nazis kämpft.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.