Elvis-Songwriter Jerry Leiber gestorben

+
Jerry Leiber

Los Angeles - Jerry Leiber, der Songwriter von zahlreichen Rock-and-Roll- und Elvis-Presley-Hits - ist tot. Der Musiker starb nach Angaben des Präsidenten seines Musikverlags im Alter von 78 Jahren in Los Angeles.

Er starb an den Folgen eines Herzlungenversagens. Zusammen mit seinem Partner Mike Stoller schrieb und produzierte Leiber in den 50er und 60er Jahren Songs wie “Hound Dog“, “Jailhouse Rock“ und “Yakety Yak“. Die Lieder fanden besonders unter den amerikanischen Jugendlichen Anklang, die sich durch die frechen Texten ermutigt sahen, das Leben zu genießen und sich über die Erwachsenen lustig zu machen. Leiber wurde 1985 in die Songwriters Hall of Fame und 1987 in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare