Elton John stellt seine Fotografie-Sammlung aus

+
Elton John zeigt von November bis Mai Teile seiner Fotosammlung im Londern Tate Modern. Foto: Steffen Schmidt

London (dpa) - Der britische Musiker Elton John (68) zeigt Teile seiner Fotografie-Sammlung im Londoner Museum Tate Modern. Die Schau "The Radical Eye" soll rund 150 Fotos der 1920er bis 1950er Jahre umfassen, darunter sind Werke von Man Ray, André Kertész und Berenice Abbott.

Es sei eine "große Ehre" für ihn und seinen Mann David, die Bilder zu verleihen, teilte John mit. Die Fotografien hingen an den Wänden seiner Häuser, jede sei eine Inspiration für ihn. Der Sänger ("Candle in the Wind") begann Anfang der 1990er Jahre mit dem Sammeln und besitzt inzwischen mehr als 7000 Kunstfotografien. Tate-Direktor Nicholas Serota bedankte sich in einem Statement am Mittwoch bei John und kündigte eine "wirklich einzigartige Ausstellung" an. Die Tate Modern zeigt die Bilder vom 10. November bis Mai 2017.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.