Elke Winkens: "Flucht" nach Berlin 

+
Die Schauspielerin Elke Winkens posiert in Hamburg bei der Deutschlandpremiere des Kinofilms "Arschkalt"

Berlin - Nach dem Ende einer langjährigen Beziehung zog Schauspielerin Elke Winkens von Wien nach Berlin. Nach ihrer “Flucht“ fühlt sie sich sehr wohl in der deutschen Hauptstadt.

“In Berlin geht es mir von Anfang an gut“, sagte die 41-Jährige der “Bild“-Zeitung. Sie sei ohne Wohnung und ohne Rollenangebote nach Berlin gekommen, aber schon drei Wochen später habe sie zwei Angebote bekommen - für “Arschkalt“ und “Rottmann schlägt zurück“. Winkens hatte Wien verlassen, nachdem eine langjährige Beziehung in die Brüche gegangen war. Sie habe immer gedacht, Berlin sei eine schnelle Stadt. “Dabei sieht man in Prenzlauer Berg mehr Leute in Cafés sitzen als in Wien.“

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare