Ein No-Go

Ein No-Go: Blanke Knöchel sind nicht schön

+
Laut des Modexperten Bernhard Roetzel liegen blanke Knöchel nicht im Trend. Viel schöner lassen sie sich mit Strümpfen die zum Oberteil passen kombinieren, rät er. Foto: Sophia Kembowski

Hochgekrempelte Hosen können einen tollen Look ergänzen sein, gerade wenn darunter fetzige Socken hervorblitzen. Doch bei blanken Knöcheln kann man schnell daneben greifen, laut Bernhard Roetzel.

Karstädt (dpa/tmn) - Im letzten Jahr war es ein großer Trend: Der nackte Knöchel trotz niedrigerer Temperaturen im Herbst und Winter.

Damit sollte nun bei Männern Schluss sein, plädiert Bernhard Roetzel, Modekritiker und Buchautor aus Karstädt (Brandenburg). "Ich finde es albern, wenn Leute bei Kälte Knöchel zeigen", sagt Bernhard Roetzel, Modekritiker und Buchautor aus Karstädt (Brandenburg).

Zu kürzeren oder hochgerollten Hosen passen etwa höhere Desert Boots oder Chukka Boots - oder eben sichtbare Socken. "Schön sind Strümpfe, die die Farbe eines oberen Teils des Outfits aufgreifen." Denn passende farbige Socken werten einen Smart-Casual-Look auf. "Das wirkt auch bei trübem Wetter stimmungsaufhellend", sagt Roetzel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.