Abschied

Eddie Murphy trauert um seinen Bruder

+
Charlie Murphy wurde nur 57 Jahre alt. Foto: Chris Pizzello/Invision

Er hat Erfolge als Schauspieler und Comedian gefeiert. Ganz so berühmt wie sein jüngerer Bruder ist er jedoch nicht geworden. Jetzt ist Charlie Murphy im Alter von 57 Jahren gestorben.

New York (dpa) - Der US-Schauspieler Eddie Murphy (56) trauert um seinen Bruder. Charlie Murphy, der ebenfalls als Schauspieler und Comedian arbeitete, sei am Mittwoch im Alter von 57 Jahren an Leukämie gestorben, berichteten zahlreiche US-Medien unter Berufung auf seinen Sprecher.

Eddie Murphys älterer Bruder war in den USA durch zahlreiche Auftritte in TV-Shows bekannt geworden - allerdings nie so sehr wie Eddie Murphy selbst, der mit Hollywood-Filmen wie "Beverly Hills Cop - Ich lös’ den Fall auf jeden Fall" und "Dr. Dolittle" weltweit Erfolge feierte. Charlie Murphy hatte in einigen Kinofilmen wie "Mo’ Better Blues" und "Nachts im Museum" kleine Nebenrollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.