DSDS: "Checker"-Fans wittern Verschwörung

+
Thomas Karaoglan ist am Samstag bei DSDS ausgeschieden

München - "Checker" Thomas Karaoglan ist am Samstag bei DSDS ausgeschieden. Jetzt wittern seine jungen, weiblichen Fans eine SMS-Verschwörung. 

Musste der "Checker" in der RTL-Sendung zu unrecht "auschecken"? Die treuen

Diese Bestätigungs-SMS hat eine unserer Leserinnen am Samstag erhalten

Fans Karaoglans beschweren sich, sie hätten als Dank für ihre SMS-Abstimmung folgende Antwort erhalten: "01-Ich will bei DSDS weiterkommen! Danke, dass du mich unterstützt - Kim." Wurden die Stimmen etwa für Wackelkandidatin und Checker-Konkurrentin Kim Debkowski gezählt? "Totaler Blödsinn", sagt RTL-Sprecherin Anke Eickmeyer. Das Ganze sei nichts mehr als eine Verschwörungs-Theorie der Checker-Fans. "Auch das angebliche Beweisfoto ist ein Fake. Das erkennt man allein schon an der 01 in der angeblichen SMS. So etwas verschicken wir nicht", so RTL.  Beim Voting sei alles mit rechten Dingen zugegangen.

DSDS: Das sind die zehn Finalisten

DSDS: Das sind die zehn Finalisten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare