Abschied im Fernsehen

Domian will möglichst schnell wieder Tagmensch werden

+
Ende der Woche ist Schluss: Jürgen Domian talkt nicht mehr. Foto: Henning Kaiser

Der Nachttalker will eine langen Nächte mehr. Er freut sich auf seinen neuen Rhythmus.

Köln (dpa) - Der WDR-Moderator und Nachttalker Jürgen Domian will so schnell wie möglich wieder zum Tagmenschen werden.

"Ich werde sofort nach der letzten Sendung versuchen, in einen neuen Rhythmus zu kommen. Das wird natürlich ein paar Tage dauern, aber es wird klappen - wenn ich Urlaub habe, mache ich das ja auch", sagte der 58-Jährige der Deutschen Presse-Agentur in Köln.

Künftig wolle er viel reisen und soziale Kontakte pflegen, die bisher durch seine Nachtarbeit auf der Strecke geblieben seien. Die letzte Folge der Anrufsendung "Domian" läuft in der Nacht vom 16. auf den 17. Dezember im WDR-Fernsehen und WDR-Radio 1Live. Eine Nachfolgesendung plant der WDR nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare